26.Jul 2013

WDR 3 porträtiert Hannes Sonntag

Als „famose Doppelbegabung“ wurde Hannes Sonntag in der WDR 3 TonArt vorgestellt – und führte diese höchst eindrucksvoll im Kölner Funkhaus vor Ohren: am Klavier, im Gespräch und aus seinem Erzählband ‚Klavier-Wanka‘ lesend. Alles komplett live!

Sonntag interpretierte Musik von Brahms und Milhaud und las Auszüge aus seinen Erzählungen Gereons Erwachen und Klavier-Wanka. Natürlich wurde er auch nach der inneren Verbindung von Musik und Literatur befragt. So sprach der Pianist und Autor über die Macht des Stillen, die Hingabe an den Text und die Jagd nach dem inneren Film.

Wer also etwa hören möchte, wie gleichermaßen bitonal es klingt, wenn Sonntag seinen Gereon erwachen oder Milhaud seine brasilianischen Tangos in zwei Tonarten gleichzeitig schillern lässt, kann die Aufzeichnung der Sendung noch eine Weile im WDR-Tonarchiv hören – hier der Link:
http://www.wdr3.de/musik/hannessonntag102.html